FAQ zu den Besonderheiten von Bowspirit Kids

Warum lohnt sich eine Teilnahme an unserer Aktion?

  • Wir helfen kranken und traumatisierten Kindern.
  • Bei Nicht-Realisierung gehen die erwirtschafteten Überschüsse laut Satzung an vier gemeinnützige Organisationen.
  • Eine Bereicherung einzelner Investoren oder Gesellschafter ist durch die Satzungen ausgeschlossen.
 
 
Was ist das Besondere an Bowspirit Kids?

  • Einziges uns bekanntes schwimmendes Camp für kranke und traumatisierte Kinder
  • Flexibilität und Mobilität des Camps
  • Weltweiter Aktionsradius
  • "Alles an Bord" - von Gastronomie, über Aktions-Räume von klein bis groß (Autodeck) bis hin zu den Unterkünften
  • Wir sind völlig unabhängig von konfessionellen, parteipolitischen oder weltanschaulichen Vorgaben. Unser Anliegen ist "einfach", "konsequent" und "zielfokussiert" auf die unseres Erachtens wichtige Hilfe für kranke Kinder.
  • Um zu uns an Bord zu kommen, zählt nicht der soziale Status der Familie, sondern schlichtweg der Wunsch des Kindes, "Erholung von der Krankheit" zu erleben.
 
 
Was ist das Besondere an der Aktion "Die größte schwimmende Pinnwand der Welt" unserer Schwestergesellschaft?

  • Noch nie gab es eine so große schwimmende Pinnwand.
  • Noch nie gab es eine so große mobile Pinnwand.
  • Schiffe werden bei jedem Einlaufen und Auslaufen von zahlreichen Zuschauern in den Häfen fotografiert und gesehen. Die Teilnahme an Großveranstaltungen, die Hunderttausende bis Millionen Zuschauer anziehen, sorgt für noch größere Sichtbarkeit.
  • Die Teilnahme an folgenden Großveranstaltungen ist geplant: Hamburger Hafengeburtstag (1.000.000 Besucher), Kieler Woche (3.800.000 Besucher), Travemünder Woche (1.000.000 Besucher), Hanse Sail (1.000.000 Besucher), Sail Bremerhaven (1.200.000 Besucher).
  • Die Investition der erwirtschafteten Überschüsse in das Wirtschaftsgut "Schiff" ermöglicht - anders als der Kauf / Bau einer Camp-Immobilie - künftig auch außerhalb der Camp-Zeiten (zeitliche Bindung durch Schulferien) Geld zu verdienen und so weitere Überschüsse für künftige Camp-Freizeiten zu erwirtschaften.