Wie kann ich helfen?

Es ist ganz einfach.

Entweder du unterstützt die Bowspirit Kids mit einer klassischen Spende.

Oder du hilfst schnell und nachhaltig von unterwegs mittels Charity-SMS.

Oder du hilfst quasi nebenbei durch deinen Einkauf auf smile.amazon.de.

Oder du tust Gutes mit PayPal.

Oder du beteiligst dich an dem Weltrekordversuch "Die größte schwimmende Pinnwand der Welt" unserer Fördergesellschaft: Hier verbindet sich der Spaß an dem Social event mit der Mittelbeschaffung für eine große Idee.

Oder du erstehst etwas Schönes für dich selbst oder zum Verschenken in den Shops unserer Fördergesellschaft. Für jeden dort getätigten Kauf erhalten wir eine Provision.

Oder du erzählst deiner Familie sowie deinen Freunden, Kollegen und Nachbarn von den Bowspirit Kids, denn nur als große, breit aufgestellte Gemeinschaft können wir Kindertränen in Freudentränen verwandeln. Wie sagt man so schön: "Sharing is caring". Je größer unsere Reichweite in den sozialen Medien genauso wie im echten Leben durch motiviertes und motivierendes Teilen unserer gemeinsamen Vision wird, desto mehr potentielle Unterstützer erreichen wir. Also like gerne unsere Facebook-Seite, teile unsere Beiträge, folge uns auf Instagram oder Twitter und erzähle jedem von unserer Vision.
Als Strafrichterin oder Strafrichter bzw. als Staatsanwalt oder Staatsanwältin kannst du die Bowspirit Kids mit der Zuweisung von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren nachhaltig unterstützen.

Als Unternehmer oder Manager kannst du dich mit deinem Unternehmen über eine Businesspatenschaft engagieren.

Als maritimer Fotograf kannst du ein oder drei deiner besonderen, einzigartigen Fotografien mit Impressionen rund um Schiffe, Häfen und das Meer zur Aktion "Bowspirit Maregraphy" unserer Fördergesellschaft beisteuern.
Weitere Unterstützungsmöglichkeiten findest du hier.

Du siehst, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten etwas zu unserem Vorhaben beizutragen. Für welchen Weg du dich entscheidest, bleibt dir überlassen.
Wir und unsere potentiellen jungen Gäste sind für jede Hilfe sehr dankbar!